Startseite
  Über...
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    fureya
    lenchens-blog
    xian
    - mehr Freunde



http://myblog.de/nanichan

Gratis bloggen bei
myblog.de





einfach mal traurig sein...

Ich weiß noch nicht so wirklich was ich schreiben möchte, aber irgendwie ist da ein Drang in mir, einfach etwas auf zu schreiben… und zwar ist der Drang mir vernünftige Klamotten anzuziehen, raus zu gehen und so lange durch die Gegend zu laufen, bis ich bin wo auch immer meine Füße mich hin tragen, so bin ich doch ziemlich sicher, dass das keine gute Idee wäre, was zum einen daran liegt, dass meine Füße ziemlich sicher zu irgendeinem guten Freund/ irgendeiner guten Freundin tragen würden und um diese Uhrzeit kann ich niemanden mehr wecken und zum Anderen wüsste ich da so teilweise nicht mal den Weg oder würde stundenlang laufen, daher gebe ich dann doch lieber dem Drang nach einfach das aufzuschreiben was mir grade in den Kopf kommt.

 

Ich weiß nicht… eigentlich war der Tag erst ganz okay, aber wie das öfter mal mit so Tagen ist kann sich das ganz schnell ändern und so war das auch heute mal wieder der Fall… ich war bis vor ein paar Minuten total angespannt, aufgedreht, konnte nicht schlafen, hab mich total mies gefühlt… mein Kopf tat weh…

 

Nun, mein Kopf tut immer noch weh, aber auch nicht schlimmer als vorher, meine Ohren sind warm, weil ich grade den Kopf auf meine Knie gelegt habe und ich bin grade wirklich mal froh eine Heulsuse zu sein *g*. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie fand ich weinen schon immer befreiend, und obwohl sich an der Situation im Ganzen nichts geändert hat, obwohl  meine Schultern immer noch knacken weil sie so angespannt waren und obwohl die Aussicht auf die kommende Woche irgendwie nicht schöner geworden ist, so bin ich doch lockerer, mein Kopf ist freier, ich bin müder und ich fühle mich einfach freier… und da soll mal noch jemand behaupten weinen hilft nicht…

 

Ich weiß zwar nicht, ob ich jetzt direkt schlafen gehen werde…, nein, ich denke sogar, dass ich mich erst noch ein paar minuten hinsetzen und etwas anderes machen werde, nicht lange aber doch immerhin ein wenig, aber darum geht es an sich gar nicht wirklich. Was ich eigentlich meinte war, dass ich weiß, jetzt gleich schlafen zu können und regelrecht froh zu sein mir einfach die Freiheit genommen zu haben traurig zu sein, was ich in der letzten Zeit öfter mal unterdrückt habe und was sich einfach irgendwie in mich hineingefressen hat.

 

Ist schon komisch, dass es ausreicht 2x gesagt zu bekommen, dass man aufhören soll zu heulen um Traurigkeit total aufzustauen, aber zum Glück hab ich inzwischen oft genug gesagt bekommen dass trautrig sein voll okay ist und ich hab’s geglaubt *smile*

Also haltet mich nach dem Quatsch für verrückt, aber ich hab grade geheult und fühl mich jetzt wesentlich besser und bin darüber total happy…

 

Written: 01.12.2008 1:32 Uhr

1.12.08 08:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung